Pestalozzi-Schule

Fortbildungskonzept der Pestalozzi-Schule

Die Lehrerkonferenz beschließt, die Fortbildungsmittel der Schule für Kollegiums-interne-Fortbildungen zu verwenden und wie folgt vorzugehen.

  • Zum jeweiligen Schuljahresende werden in der LK Fortbildungswünsche abgefragt und eine Fortbildungsplanung für das kommende Schuljahr vorgenommen.
  • In jeweils einem Schulhalbjahr wird eine ganztägige pädagogische Konferenz durchgeführt. Bei Bedarf werden alternativ auch Halbtageskonferenzen terminiert.
  • Die Bedürfnisse der Kolleg/innen entscheiden über die Themenwahl der Fortbildungen.
  • Die Themen sollen praxisbezogen sein und ein großes Spektrum abdecken.
  • Es können auch außerschulische Lern- und Tagungsorte aufgesucht werden.
  • Es werden zu den abgesprochen Themenbereichen (Fachleute) Referenten eingeladen.
  • Die Erkenntnisse dieser Fortbildungstage sollen nachfolgend während Lehrer- oder Stufenkonferenzen bewertet werden.
  • Zwei bis drei Kolleg/innen übernehmen die Absprache mit Referenten und die Terminierung in Rücksprache mit der Schulleitung (wegen Terminkoordination und Budget)
  • Die Kolleg/innen legen der Lehrerkonferenz bis zur zweiten Konferenz des neuen Schuljahres konkrete Termine und Absprachen vor.

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum