Pestalozzi-Schule

Gestaltete Freizeit / Pausenaufsicht
Stand: 02.03.2020


Wir öffnen unsere Klassen während der gestalteten Freizeit für alle SchülerInnen und fühlen uns für alle verantwortlich.

Im Rahmen der Schule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung als Ganztagsschule möchten wir die SchülerInnen befähigen, Freizeitmöglichkeiten kennenzulernen und nach eigenen Bedürfnissen zu nutzen. Voraussetzung für ein Freizeitbewusstsein ist die Erfahrung von gebundenen und freien Zeiten, d. h. von Unterricht im engeren Sinn und der gestalteten Freizeit an unserer Schule. In der gestalteten Freizeit stellen wir den SchülerInnen Räume zur Verfügung, die zur Anbahnung sozialer Kontakte auffordern, in denen Materialien und Geräte zur Aktivität motivieren und möglichst späteren außerschulischen Freizeitmöglichkeiten entsprechen. Gezielte und betreute Angebote werden von uns bei ausreichender personeller Besetzung gemacht.

  • Die gestaltete Freizeit wird durch Klingeln angekündigt bzw. beendet. Die SchülerInnen verlassen die Klassen erst nach dem Klingeln zur Pause .
  • Die Pausenaufsicht wird in der Lehrerkonferenz festgelegt.
  • Mehrere LehrerInnen führen die Aufsicht bei schlechter Witterung in Haus und Außengelände.
  • Kleine Fahrzeuge (wie Traktoren, kleine Laufräder und Roller) dürfen während der gestalteten Freizeit (Pause) von den (Primarstufen-) SchülerInnen auf dem Schulhof (asphaltierte Fläche) benutzt werden.
  • Am Schuppen gibt eine Spielzeugausgabe, die von den Bufdi´s betreut wird. Sie geben den SchülerInnen auf Wunsch Spielsachen wie Seifenblasen, Springseile, Straßenkreide, Soft-Frisbees, Softbälle heraus oder animieren und ermutigen sie zum Spielen.

Gestaltete Freizeit / Pausenaufsichtszeiten

10.15 - 10.45 Uhr und 12.45 - 13.15 Uhr

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum