Pestalozzi-Schule

Leitlinien und Prinzipien

Leitlinien für unseren Unterricht

  • Realitätsbezug und Schülerinteressen

Unsere Lernangebote orientieren sich an der Lebenswirklichkeit und den Interessen der Schüler

  • Ganzheitlichkeit

In unserem Unterricht steht das ganzheitliche Lernen im Mittelpunkt.

  • Rhythmisierung und Strukturierung

Wir rhythmisieren und strukturieren den Schulalltag für unsere Schüler (Zeit, Raum, Inhalte)

  • Individualisierung und Differenzierung

Unser Unterricht soll jedem einzelnen Schüler individuelle und differenzierte Lernangebote bieten.

  • Mitbestimmung

Wir wollen, dass jeder Schüler im Rahmen seiner Möglichkeiten bei der Planung und an der Gestaltung des Unterrichts beteiligt ist.


Erziehungsprinzipien unserer Schule

Wir lernen und arbeiten in unserer Schule mit Kopf, Herz und Hand (nach Pestalozzi)

  • Wir schaffen ein Klima, in dem Lebensmut und Lebensfreude gedeihen können.
  • Wir fördern die Entwicklung sozialer, emotionaler und kommunikativer Fähigkeiten.
  • Wir unterstützen und fördern die Schülerinnen und Schüler in ihrer Selbstbestimmung und Selbstständigkeit.
  • Wir fördern durch Fordern - ausgehend von der Schülerpersönlichkeit
  • Wir öffnen den Schülerinnen und Schülern das Umfeld der Schule als Lern- und Lebensort.


Leitlinien zum Bereich "Unsere SchülerInnen"

  • Wir möchten, dass unsere SchülerInnen gerne zur Schule kommen.
  • Wir bieten ihnen dauerhafte, verlässliche Bezugspersonen und den Klassenverband als "soziales Nest".
  • Wir holen unsere SchülerInnen dort ab, wo sie stehen und orientieren uns an Alter, Entwicklungsstand, Alltag und aktuellen Bedürfnissen.
  • Wir empfinden SchülerInnen aus unterschiedlichen Kulturbereichen als eine Bereicherung (unseres Schullebens).
  • Wir begegnen unseren SchülerInnen als Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Verständnis und altersgemäßer Ansprache. Gleichzeitig geben wir ihnen auch Orientierung durch klare Verhaltensregeln und Konsequenz.
  • Wir helfen unseren SchülerInnen, sich in dem Spannungsfeld zwischen Selbstverwirklichung und Anpassung zu entwickeln.
  • Wir erziehen unsere SchülerInnen zu Selbständigkeit und geben ihnen Verantwortung.
  • Wir ermutigen unsere SchülerInnen, neue Wege zu gehen und Neues zu erproben.


Leitlinien zu unserem Selbstverständniss als LehrerInnen
 

  • Unsere gemeinsame Arbeit ist geprägt durch Respekt und Toleranz, Verantwortlichkeit und Bereitschaft zur Reflexion und Weiterentwicklung. In kollegialem Austausch und kollegialer Beratung sind wir bereit, uns in Frage stellen und uns erinnern zu lassen. In unserer Arbeit suchen wir Austausch und Kooperation mit Eltern, anderen Institutionen und Experten.
  • Lehramtsanwärterlnnen sind für uns KollegInnen und wir sehen ihre Ausbildung als gegenseitigen Lernprozess.
  • Wir begleiten jeden Schüler und jede Schülerin in seiner und ihrer persönlichen Entwicklung.
  • Wir nehmen die Individualität unserer SchülerInnen ernst und gehen bei schulischen Lebens- und Lernsituationen von ihren Stärken und Bedürfnissen aus.
  • Wir schätzen die Eltern unserer SchülerInnen als Experten für ihr Kind, sind offen für einen kontinuierlichen Austauschprozess und stehen als BeraterIn zur Verfügung.

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum