Pestalozzi-Schule

Schülervertretung

Unsere "Schülervertretung"

Seit vielen Jahren gibt es an der Pestalozzi-Schule eine aktive Schülervertretung.

Wir verstehen und fördern die Schülervertretung als Möglichkeit, demokratische Prozesse wie Mitbestimmung, Mitgestaltung, Wahlen usw. konkret zu erfahren, einzuüben und  aktiv an ihnen teilzunehmen.  

Ab der Sekundarstufe wählen die Schüler in allen Klassen zu Beginn des Schuljahres einen Klassensprecher und dessen Stellvertreter. Alle Klassensprecher und ihre Stellvertreter bilden den Schülerrat, der sich regelmäßig einmal im Monat während der Unterrichtszeit trifft.

Zu Beginn eines Schuljahres wählt der Schülerrat  aus seinem Kreis den Schülersprecher und dessen  Stellvertreter sowie einen Schülervertreter für die Teilnahme an Teilkonferenzen, die gegebenenfalls über Ordnungsmaßnahmen gegen Schüler  entscheiden. Darüber hinaus wählt der Schülerrat zwei Verbindungslehrer, die die Arbeit des Schülerrats begleiten und unterstützen.

Der Schülerrat hat u. a. folgende Aufgaben:

  • berät und entscheidet über das Motto der jährlichen Karnevalsfeier
  • macht Vorschläge für das Thema der Projektwoche
  • organisiert schulinterne Turniere (Kicker, Airhockey, Tischtennis, Fußball usw.)
  • organisiert Kinovorstellungen für die verschiedenen Stufen
  • bespricht Themen und Probleme, die von Schülern oder auch von Lehrern an ihn herangetragen werden (z. B. Schul- und Klassenregeln), bereitet die Teilnahme des Schülersprechers an der Schulkonferenz vor…

Der Schülersprecher vertritt die Interessen aller Schülerinnen und Schüler der Pestalozzi-Schule. Er lädt zu den Sitzungen des Schülerrats schriftlich ein und schreibt ein Protokoll über die Sitzung, das an alle Klassen verteilt wird. Der Schülersprecher nimmt als gleichberechtigtes Mitglied der Schulkonferenz an deren Sitzungen teil und wird in dieser Funktion vom Verbindungslehrer begleitet und unterstützt.

Volljährige Schüler haben das Recht, an Elternsprechtagen und Klassenpflegschaftssitzungen teilzunehmen und ihre Interessen selber zu vertreten.

 

Rahmenbedingungen

  1. Die KlassensprecherInnen und ihre StellvertreterInnen (ab Sekundarstufe) bilden den Schülerrat.
  2. Zwei vom Schülerrat zu Beginn des Schuljahres gewählte VerbindungslehrerInnen begleiten und unterstützen die Arbeit des Schülerrats. (Grundsätzlich sollen alle KollegInnen wählbar sein.
  3. Der Schülerrat trifft sich regelmäßig einmal im Monat dienstags um 10:45 Uhr. Die Kolleginnen und Kollegen sollen den KlassensprecherInnen die Teilnahme ermöglichen.
  4. Der Schülersprecher bzw. sein Stellvertreter erstellen und verteilen sowohl eine Einladung zur Sitzung als auch ein Protokoll.
  5. Fotos der KlassensprecherInnen, des Schülersprechers, seines Stellvertreters und der Verbindungslehrer werden am Infobrett des Schülerrats für jeden sichtbar aufgehängt. Das Brett soll übersichtlich gestaltet werden.
  6. Der Schülerrat entwickelt für sich ein Logo.
  7. Am Ende des Schuljahres soll der Schülerrat sich mit einer „besonderen Aktion“ für seine Arbeit belohnen.

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum